„Sensorisches Lenkrad“ von Jaguar Land Rover „heizt“ dem Fahrer ein

Kronberg/Whitley, 29. Mai 2019 –

Jaguar Land Rover entwickelt ein Lenkrad, das über eine Aufheizung um bis zu sechs Grad Richtungswechsel und gefährliche Kreuzungen ankündigt

Ein neues „sensorische“ Lenkrad soll die Ablenkung spürbar reduzieren, weil der Blick konstant auf der Fahrbahn bleiben kann.  Speziell bei schlechter Sicht verspricht die neuartige Technik eine signifikante Senkung des Unfallrisikos. Dazu läuft zur Zeit eine Forschungsprojekt von Jaguar Land Rover in Kooperation mit der Universität Glasgow.

 

Jaguars sensorisches Lenkrad

Heizt ein – das neue Lenkrad von Jaguar

Durch die Erwärmung definierter Partien auf  beiden Seiten des Lenkrades könnte das von Jaguar Land Rover entwickelte Volant künftig sicherstellen, dass die Augen von Autofahrern konstant  auf der Fahrbahn bleiben können. Der in Kooperation mit der Universität Glasgow entwickelte Prototyp eines „sensorischen“ Lenkrads lässt sich in den am häufigsten benutzten Griffzonen gezielt um bis zu sechs Grad erwärmen und wieder abkühlen. Ergänzend zur einprogrammierten Routenführung des Navigationssystems signalisieren die thermischen Reize die nächste Richtungsänderung (rechts/links) und warnen vor potentiell gefährlichen Kreuzungen. Speziell bei schlechten Sichtverhältnissen versprechen sich die Jaguar Land Rover Entwickler von der neuen Technik ein deutlich gesenktes Unfallrisiko.Weltweit geht ein großer Anteil an Verkehrsunfällen auf das Konto abgelenkter Fahrzeuglenker/innen – allein in den USA sind sie für zehn Prozent aller tödlichen Unfälle verantwortlich. Menschen, die oft kalte Hände haben, sollten sich da doch eine besonders kurvige Strecke suchen.